News

Hier der Link zur Aufzeichnung auf Youtube:

Sommersturm

2015 befindet sich Europa im Ausnahmezustand! Über den Balkan, Ungarn und Österreich rollt eine unerwartet große Flüchtlingswelle auf die Bundesrepublik zu. Jetzt muss das Land handeln und die Deutschen überraschen die Welt!

„Sommersturm“ ist der erste dokumentarische Roman, der die Dramatik der entscheidenden Tage im Sommer 2015 wieder aufleben lässt. Das Buch gibt den anonymen Flüchtlingen, den unbekannten Helfern und Entscheidern Gesicht, Stimme und eine eigene Identität und blickt hinter die Kulissen der Macht.

 

BRIEFE AN DEN AUTOR

Der Niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil:

Hannover, 2. März 2021
„Es freut mich zu lesen, dass – wenn auch fiktiv – die kommunale Ebene Niedersachsen in den Blick genommen wird. Die gemeinsame Integrationsleistung der Kommunen, den vielen engagierten Bürgerinnen und Bürgern sowie Sozialverbänden ist wirklich beachtlich.“


Das Bundeskanzleramt - Büro der Bundeskanzlerin:

Berlin, 23. März 2021
„Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel hat mich gebeten, Ihnen für Ihr Buch ,Sommersturm‘ zu danken. Ihre Ausführungen und engagierten Bewertungen wurden hier aufmerksam aufgenommen. Die Bundeskanzlerin nimmt diese Korrespondenz gerne zum Anlass, Ihnen eine geneigte Leserschaft zu wünschen.“


 
Die Niedersächsische Staatskanzlei:

Hannover, 25. März 2021
„… die Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe, Frau Schröder-Köpf, dankt Ihnen recht herzlich für Ihren beeindruckenden Roman ,Sommersturm‘. In der Tat waren die Jahre 2015/2016 besonders und die Stimmung in unserem Land sehr gespalten. … Das hohe ehrenamtliche Engagement, gerade auch in Niedersachsen, war beeindruckend.
Frau Schröder-Köpf begrüßt Ihren Ansatz, einzelne Schicksale von Geflüchteten zu beleuchten. Wir halten es für sehr wichtig, dass die Menschen hinter der ,Schablone Geflüchtetegesehen werden.
… Wir danken Ihnen recht herzlich für Ihren Roman und Ihr Engagement für Geflüchtete.“


Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration
Staatsministerin bei der Bundeskanzlerin Annette Widman-Mauz:

Berlin, 25. März 2021
„… haben Sie herzlichen Dank für das Buch ,Sommersturm‘, das sich in literarisch-dokumentarischer Weise mit der dramatischen Flüchtlingssituation von 2015 auseinandersetzt. Der Herbst vor fünf Jahren hat die Menschen in Deutschland tief bewegt und die Ereignisse wirken bis heute nach. Viele Schicksale, unzählige persönliche Geschichten und Erfahrungen verbinden sich mit dieser Zeit. … Seit 2015 hat sich jede und jeder Zweite für Geflüchtete engagiert. Das war nicht selbstverständlich, das ist außergewöhnlich.
… Viele Flüchtlinge von 2015 sind heute Nachbarn, Freunde, Arbeitskollegen oder Mitspieler im Verein. Und das ist vielleicht die wichtigste Bilanz. Es geht nicht um Zahlen, Wellen oder Krisen. Es geht um Menschen. Das ist das Leitmotiv Ihres Romans.“ 


Ein niedersächsischer Bürgermeister

Landkreis Hannover, 3. Mai 2021
„Danke für den ehrlichen, wahren und mutigen Roman, der überzeugend alle Aspekte der
Flüchtlingskrise 2015 beschreibt und bewusst auf ideologische Scheuklappen verzichtet.“